typisch_Q


QUELLE QUERSCHNITTE:
Filmprojekt von Lukas Taschler

/ / Q / / ALLE SPRECHEN DIESELBE SPRACHE / / from lukasseite on Vimeo.

Quellkollektiv-Jahreshauptversammlung 2015. Eines ist sicher: Es wird nie langweilig. Dazu collagiert liest Wolfram Lotz etwas über Bauklötze, wir sehen die Ansichten eines Clowns aus gutem Hause und einen Vortrag über plattgefahrene Tiere im Rahmen des Salons der unerfüllten Wünsche.


/ / Q / / WAS DA IM GEBÄUDE LOS IST / / from lukasseite on Vimeo.

Kontraste: Im idyllischen Stadtgarten versuchen Anwohner zu erklären was in dem größtenteils leerstehenden Gebäude passiert - im Dunkel des Gebäudes tobt der Bär.


/ / Q / / BIRDS / / from lukasseite on Vimeo.

Ein ungeführter Tauchgang in den absurden Alltag dieses einzigartigen Mikrokosmos: Lukas Taschlers poetisches Kurzfilm-Projekt verleiht dem Betrachter eine Idee davon, wie der Alltag in der Quelle ablief. Im Film “birds” zeigt Lukas Taschler die Vögel der Quelle - tote und lebendige, tierische und menschliche.


/ / Q / / HALL / / from lukasseite on Vimeo.

Die eigene Stimme braucht fast eine halbe Minute bis sie sich vollständig verloren hat. Die Akustik macht es unmöglich, sich auch nur in 10 Metern Entfernung normal zu unterhalten.Ein Stimmexperiment.


/ / Q / / MÖGLICHKEITEN DES JURTENBAUS / / from lukasseite on Vimeo.

Eine Viertel-Millionen Quadratmeter (mittlerweile wieder kompletter) Leerstand, beheizt, beleuchtet, mit sanitären Anlagen. Daneben: leere Parkplätze. – Bauen wir auf die leeren Parkplätze neben dem zweitgrößten Leerstand Deutschlands Notunterkünfte für Geflüchtete? Ohne Fenster? Das klingt logisch. In Folge 11 sehen wir den Aufbau der Leichtbauhallen auf dem Platz der vertanen Chancen. Und unsere Refugees-Welcome-Weihnachts-Party. Und Leerstand. Darin ein kleiner Überrest einer Arbeitsgruppe, die sich wohl ironischer Weise irgendwann einmal mit der Bewohnbar-Machung der Quelle beschäftigt hat - Möglichkeiten des Jurtenbaus.


/ / Q / / REQUIEM / / from lukasseite on Vimeo.

Ein letztes Mal durch die riesigen leeren Hallen laufen, ein letztes Mal mit dem verrückten Lastenaufzug fahren. Ein letztes Mal auf der Dachterrasse. Ein allerletztes Mal mit dem Cityroller in der ehemaligen Kantine des Quelle-Versandzentrums rumdüsen. Der Boden ist aber auch perfekt dafür! Der 31. Januar war der letzte Tag an dem man ohne weitere Sondergenehmigung die Schranke passieren durfte.



NEULAND:#umzuggemeinsam

/ / Q / / AUSZUG AUSTER / / from lukasseite on Vimeo.

Nach der Zwangsversteigerung im Sommer 2015 an den internationalen Großkonzern wurden die Mietverträge aller Zwischennutzer zum Ende des Jahres gekündigt.


/ / Q / / HOCH GEBAU / / from lukasseite on Vimeo.

300qm, 10 Meter Deckenhöhe: das ist die künftige Gemeinschaftswerkstatt und das offene Materiallager des Quellkollektivs. In Folge 14 der QuelleQuerschnitte sehen wir verschiedenen Stadien der großen Werkhalle, von der ersten Besichtigung bis hin zum Umbau.