Politik

QUELLKOLLEKTIV // Impulsarbeit // Kultur schafft Räume
——————————————————————————————————————————— WARUM// Der Netzwerkverein Quellkollektiv ist aus dem allgemeinen Bedarf heraus entstanden, die Kultur- und Kreativschaffenden der Metropolregion Nürnberg zu vernetzen, eine Schnittstelle zur Politik und Verwaltung zu schaffen, wie Konzepte für Zwischennutzungen zu erstellen und diese zu vermitteln. Die Basis für diesen Verein ist während der Zeit der Zwischennutzung auf dem ehemaligen Quelle-Areal aufgrund idealer Bedingungen entstanden: Bezahlbare Mieten, ausreichend Raum ohne weitreichende Nutzungsbeschränkungen, die Nähe zu anderen Kreativen, sowie Raum und Plattform zum vernetzten Arbeiten und zur optimalen Nutzung gegenseitiger synergetischer Effekte. ——————————————————————————————————————————— WER // Wir sind ein Pool von rund 80 Kreativ- und Kulturschaffenden aus dem Raum Nürnberg. Mit den Grundsätzen der Toleranz, Solidarität und Nachhaltigkeit bildet das Kollektiv ein Netzwerk zum gemeinsamen arbeiten und austauschen in verschiedenen Projekten. Seit 2012 ist es eine Plattform für gelebte zukunftsweisende Formen der Arbeit und des Miteinanders sowie soziale und soziokulturelle Projekte in den Bereichen Stadtentwicklung, Ökologie, Kunst, Kultur und Bildung. Das Quellkollektiv ist als Impulsgeber zu verstehen und schafft Möglichkeitsräume. ——————————————————————————————————————————— FORMATE // Bereits initiierte Formate waren zum einen das Kulturfestival Sommerkollektion, die Off Space Galerie Heute:_, die mobile Stadtteilwerkstatt “Spielwerk”, das Ausstellungsformat Q 17/ Q 18, der Verein WkdQ e.V. mit einer Vision für die Quelle als eine lebendige „Stadt in der Stadt“, die Agentur team:morgen und das interdisziplinäre Team Institut für Angewandte Heterotopie (IFAH). ——————————————————————————————————————————— WAS // Wir vernetzen und haben dadurch einen Pool an Kreativen, erstellen Konzepte für Zwischennutzungen und initiieren deren Umsetzung, machen die Planung und Organisation netzwerkbasierender komplexer Projektarbeiten. Wir sind dabei das Netzwerk auszubauen um im Interesse aller unabhängigen Kreativen den einzigartigen Stellenwert der Kreativwirtschaft im Leben einer Stadt ins Bewusstsein der Bürger und der Verantwortlichen in Verwaltung und Politik zu tragen. ——————————————————————————————————————————— IDEE // Das Quellkollektiv möchte einen strukturellen Beitrag für die Zusammenarbeit von Kultur- und Kreativschaffenden mit der Stadt Nürnberg leisten, der gerade jetzt für die Bewerbung zur Kulturhauptstadt wichtig ist und darüber hinaus nachhaltig Strukturen schaffen kann. Wir würden zukünftig gerne verstärkt eine Schnittstelle zur Politik und Verwaltung darstellen, einen Leerstandsmelder etablieren und mehr netzwerkübergreifende Projekte initiieren. ——————————————————————————————————————————— FINANZIERUNG // Unsere Arbeit wird durch Beiträge, Veranstaltungen, Förderungen und Spenden finanziert. Diese Bereiche werden wir im Zuge der Profilierung des Vereins stärken. Gemeinsam könnten wir einen Prototypen des „Kümmerers für die Kultur- und Kreativwirtschaft“ entwickeln, indem mit der Unterstützung der Stadt zu den bisher bestehenden städtischen Strukturen zum Beispiel drei unabhängige Vollzeitstellen in diesem gemeinnützigen Verein finanziert. ——————————————————————————————————————————— Dieser Content wurde bisher besprochen mit: Siegfried Dengler (Stadtplandungsamtsleiter), Michael Ruf (Bürgermeisterstab Stadtentwicklung), Werner Boder (Kulturreferat), Markus Pietsch (Wirtschaftsreferat) Herr Degenkolb (KulturhauptstadtBewerbungsbüro).
Ansprechpartnerin: Wanda Leuthe